Sonntag, 8. Januar 2012

Bubble & Squeak

Ich bin ja der festen Überzeugung, dass es nicht nur die eine große Liebe im Leben gibt. Bisher hatte ich das Glück, gleich mehreren begegnet zu sein und bis heute lebe ich alle mit intensiver Leidenschaft. Eine davon ist das Kochen. Früher schaute ich mir gerne Kochshows an, ließ mich inspirieren und habe mir auch den ein oder anderen Kniff abgeguckt. Tja, bis alle Sender anfingen, das Thema bis zur Schmerzgrenze auszureizen. Kochlöffelschwingende Promis auf allen Kanälen. Wobei man ja nicht mehr unterscheiden kann, wer ist nun der Promi und wer der Koch? Irgendwie sind die Grenzen da fließend! Es gibt nur noch eine Handvoll, die mich wirklich begeistern. Witzigerweise fast alle aus England. Zum Beispiel Jamie at Home. Für mich eine der sinnlichsten Produktionen überhaupt. Ich möchte nach jeder Folge sofort ein neues Leben auf dem Land beginnen. In ein Cottage ziehen...irgendwo in England. Das wollte ich übrigens auch nach Liebe braucht keine Ferien. Gemeinsam mit Jude Law...aber das ist eine andere Baustelle ;-)

Cottages ziehen mich halt magisch an. War schon immer so. Ich würde mein eigenes Obst und Gemüse anbauen. Glückliche Hühner züchten. Freunde mit eigenen Kochkreationen an meine riesige Holztafel locken und am flackernden Kaminfeuer (zwei Schäferhunde zu meinen Füßen) meinen ersten Bestseller schreiben. Ein Kochbuch, ist doch klar!  Jaaa, so sieht es aus...mein kleines Stückchen Sozialromantik. Und genau diesen Nerv trifft Jamie Oliver.
Ich habe sein kongeniales "Bubble & Squeak" ausprobiert und es doch ein wenig abgewandelt:

Zutaten
3 Handvoll gewürfelte Kartoffeln
Jeweils 1/2 Handvoll gewürfelte Kohlrabi, Möhren, Knollensellerie, Steckrübe, Rosenkohl
2 Frühlingszwiebeln
1 TL getrockneter Salbei
Olivenöl
Butter
Pfeffer und Salz

Zubereitung
Folge dem Link "Jamie at Home"

Dem gesalzenen Kochwasser habe ich noch einen TL getrockneten Salbei beigefügt - köstlich!
Das Kochwasser bloß nicht wegschütten, es ist eine superaromatische Basis für Sossen und Suppen!!!

Einen Frischekick bekommt "Bubble & Squeak" durch das Untermengen von klein geschnittenen Frühlingszwiebeln, die nur ganz kurz mitgeschmort werden sollten. Dazu passt natürlich die göttlich aussehende Bratwurst von Jamie, aber auch ein simples Spiegelei. Ich kann nur sagen: Genial einfach, einfach genial!

Aber...ich liebe nicht nur die Rezepte und Bilder...auch der Song ist wunderschön♥

Tim Kay My World

Kommentare:

  1. Hast du vielleicht noch ein Foto von dem Resultat gemacht, was du hier hochladen könntest? Gruss, Ada

    AntwortenLöschen
  2. ...das Resultat ist nicht wirklich fotogen, zumindest kriege ich es mit meiner Kamera nicht appetitlich hin ;-) Klick einfach auf den Link "Jamie at Home"

    Viele Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen